homepage2010

Gemeinsamer Unterricht an der Grund-und Regelschule Magdala

 

Seit 2007 werden an unserer Schule Kinder mit den unterschiedlichsten Beeinträchtigungen im Rahmen des „Gemeinsamen Unterricht“ beschult.

Was ist „Gemeinsamer Unterricht“?

In Deutschland trat 2009 die UN-Behindertenrechtskonvention in Kraft. Damit verpflichten sich Bund und Länder, die Menschenrechte von Menschen mit Behinderung sicherzustellen, ihre Benachteiligung zu verhindern und dafür geeignete Gesetzgebung und Verhaltensmaßnahmen zu entwickeln.

Das Recht eines jeden Kindes auf Teilhabe an Bildung, unabhängig vom Vorliegen einer Behinderung, wird im Artikel 24 der UN-Behindertenrechtskonvention anerkannt.

Weitere rechtliche Grundlagen zur Gewährung der Eingliederungshilfe sind:

            • SGB VIII § 35a
            • SGB XII   §§ 53,54
  • Je nach Art der Behinderung, der Förderbedürftigkeit und der Schulform werden sächliche, personelle und finanzielle Leistungen vom Träger der Sozialhilfe oder Jugendhilfe, den Pflegekassen, den Krankenkassen oder dem Schulträger übernommen. Die wichtigsten Leistungsträger sind das Sozial- und Jugendamt.

Zum gemeinsamen Unterricht gehören hier auch die aktiven Schulbegleiter. Ihre Arbeitsaufgaben sind sehr unterschiedlich. Diese richten sich ausschließlich nach den individuellen Unterstützungsbedarf des zu betreuenden Kindes.

Der Schulbegleiter arbeitet eng mit den Lehrern und den Eltern zusammen. Sie sind ein festes Bindeglied zwischen allen Beteiligten.

An unserer Schule lernen Kinder mit Förderschwerpunkt im Bereich körperlich-motorische Entwicklung, sozial emotionale Entwicklung, Sprache und Lernen gemeinsam. Die Regelschule ist barrierefrei und behindertengerecht. Mit dem neu eingebauten Lift sind alle Ebenen des Schulgebäudes erreichbar. Eine Behindertentoilette befindet sich im Erdgeschoß und alle Unterrichtsräume sind mit höhenverstellbaren Tischen ausgestattet. Ausnahme hier sind noch die Fachkabinette. Auch im Werkraum kann an einer höhenverstellbaren Werkbank gearbeitet werden.

Die Lehrer der Regelschule verfügen über mehrere Jahre Erfahrung im gemeinsamen Unterricht und alle profitieren von der Unterschiedlichkeit der Kinder und des Lernens.

Zur Unterstützung des gemeinsamen Unterricht arbeitet zusätzlich ein Förderlehrer an der Regelschule Magdala.